Lesemonate Juni & Juli 2020

Da ich den Lesemonatsbeitrag für den Juni nicht rechtzeitig geschrieben habe, gibt es heute meine Lesemonate Juni und Juli in einem Post. Da ich im Juli „nur“ zwei Bücher gelesen habe, bietet sich das wirklich gut an!

Dieser Beitrag enthält Werbung.

Weiterlesen

Rezension: Scilly-Inseln – Dunkel leuchten die Klippen #2 von Kate Penrose

Kürzlich las ich „Nachts schweigt das Meer“ von Kate Penrose – den ersten Band der Krimi-Reihe, die von dem Ermittler Ben Kitto auf den Scilly-Inseln handelt. Seit einigen Monaten ist nun auch der zweite Band Dunkel leuchten die Klippen auf dem Buchmarkt und ich freue mich, dass ich über einen weiteren Krimifall auf einer der wunderschönen Scilly-Inseln lesen durfte. Ben Kitto ist mir mit der Zeit sehr sympathisch geworden.

Dieser Beitrag enthält Werbung.

Weiterlesen

Rezension: Weston-High-Reihe – Hopelessly in Love #2 von Emma Winter

Vielleicht habt ihr ja meine Rezension zu „Crazy in Love“, dem ersten Band dieser Reihe, der mir wirklich gut gefallen hat, gelesen. Im zweiten Band – Hopelessly in Love – geht die Geschichte von Sasha und Ben weiter und sie wird nicht weniger nervenaufreibend oder ruhiger. Wenn man diesen Roman beendet hat, möchte man auf jeden Fall sofort den finalen Band „Always in Love“ lesen, der nächsten Monat auch schon erscheint!
Ich empfehle denen, die den ersten Band noch nicht gelesen haben, dies aber noch planen, diese Rezension erst danach zu lesen.

Dieser Beitrag enthält Werbung.

Weiterlesen

Rezension: Im Garten der Sehnsucht von Dorothea Morgenroth

Seit ich „Scarlett“ von Alexandra Ripley gelesen habe, bin ich fasziniert von Irland. Es scheint ein besonderes Land zu sein, besonders schön, besonders atmosphärisch und mit besonderen Traditionen. Umso gespannter war ich daher auch auf Im Garten der Sehnsucht von Dorothea Morgenroth, denn dieser Roman ist ebenfalls ein Irland-Roman.

Dieser Beitrag enthält Werbung.

Weiterlesen

Rezension: HULDA-Trilogie – Dunkel #1 von Ragnar Jónasson

Dunkel ist der erste Band einer etwas anderen Krimi-Trilogie – der HULDA-Trilogie. Im Fokus steht hier die Protagonistin Hulda, eine Ermittlerin, die kurz vor der Rente steht und einen letzten Fall „zugewiesen“ bekommt. Das Interessante ist, dass dieser erste Teil sich in ihrem „späten“ Leben abspielt, der zweite spielt sich fünfzehn Jahre früher und der dritte Teil noch früher ab.
So viel kann ich euch aber schon einmal sagen: dieser Krimi ist lesenswert!

Dieser Beitrag enthält Werbung.

Weiterlesen