Rezension: Schwester Jaquelin von Angela Hunt

Angela Hunt ist für mich keine unbekannte Autorin, von ihr habe ich bereits Einiges gelesen, was mir sehr gefallen. Ihre Romane sind immer sehr bodenständig (kann man das über Bücher überhaupt sagen? Ich hoffe, euch ist klar, was ich damit sagen möchte), manchmal sogar etwas „düster“, doch jedes Mal lesenswert. Daher habe ich auch nicht lange gezögert, Schwester Jaquelin zu kaufen und schließlich auch zu lesen – zugegeben, nicht sofort. Es stand erst einige Zeit in meinem Bücherregal, aber egal…

Weiterlesen

Advertisements

Rezension: Die Rückkehr des Erben von Nicola Vollkommer

Nun habe ich endlich auch die Fortsetzung von „Wie Möwen im Wind“ gelesen und erfahren, wie es mit Charlotte, Jake und den anderen Charakteren weitergegangen ist. Da ich den ersten Band vor zwei Jahren gelesen habe, konnte ich mich nicht mehr an alles erinnern, doch da der zweite Band – Die Rückkehr des Erben – nicht direkt darauf aufbaut, war das dann doch nicht allzu schlimm.

Weiterlesen

Rezension: Mission Hollywood – Auf der Welle des Erfolgs #2 von Karen Kingsbury

Fast zwei Jahre sind vergangen, seit ich den ersten Band der vierteiligen Reihe „Mission Hollywood“ Große Träume gelesen und geliebt habe, jetzt habe ich endlich auch den zweiten Teil gelesen: Auf der Welle des Erfolgs. Ich hatte zwar die Befürchtung, dass mir dieser Folgeband nicht so sehr gefallen würde, da ich ja schon den ersten Teil so gut fand, doch darum hätte ich mir keine Sorgen machen müssen – im Gegenteil, ich hatte das Gefühl, dass ich das Buch erst angefangen und schon beendet hatte!

Weiterlesen

Rezension: Im Angesicht meines Feindes von Irene Hannon

Am Wochenende habe ich Im Angesicht meines Feindes von Irene Hannon beendet. Die Autorin ist mir bereits von der Reihe „Die Leute in der Lighthouse Lane“ bekannt, die mir damals (vor ca. 1-2 Jahren) ganz gut gefallen hat. Der Unterschied zu der Reihe ist, dass der vorliegende Roman ein Krimi ist und ich hatte jetzt schon etwas höhere Erwartungen, weil ich bereits ahnte, was ich hier lesen würde. Allerdings kam Einiges dann doch anders als gedacht.

Weiterlesen

Rezension: Alles aus Berechnung von Kirsten Winkelmann

Nachdem ich ca. 3/4 des Buches „Between Sisters“ von Kristin Hannah gelesen, es dann aber abgebrochen habe, entschied ich mich kurzerhand für Alles aus Berechnung von Kirsten Winkelmann als nächste Lektüre. In den ersten Tagen, als ich mit dem Lesen angefangen habe, dachte ich, ich würde diesen Roman innerhalb kürzester Zeit durchlesen, denn von dieser Autorin habe ich bisher nur sehr Gutes gelesen, doch leider habe ich mich getäuscht: „Alles aus Berechnung“ war das einzige Buch, das ich im Februar gelesen habe.

Weiterlesen

Rezension: Targa – Der Moment, bevor du stirbst von B. C. Schiller

Kurz vor der Veröffentlichung des Thrillers Targa – Der Moment, bevor du stirbst von B. C. Schiller erhielt ich von Randomhouse eine E-Mail mit den Informationen zu diesem Buch. Schon damals hat mich die Beschreibung angesprochen und seitdem war ich immer wieder mal am Überlegen, ob ich es nicht doch lesen möchte. Ich hatte eine gewisse Vorstellung davon, worum es handeln sollte, doch letztendlich war das Leseerlebnis ganz, ganz anders, als erwartet…

Weiterlesen

Rezension: Agnes Grey von Anne Brontë

Bisher habe ich alle Brontë-Romane, die ich gelesen habe, sehr gemocht. Die drei Schwestern hatten eben das Talent, zu Herzen gehende Geschichten zu schreiben, die die Leser auch heute noch begeistern. Besonders angetan hat es mir – nachdem ich es jetzt gelesen habe – Agnes Grey von Anne Brontë. Es ist eine wunderschöne Geschichte mit vielen Weisheiten, über die man unbedingt nachdenken sollte.

Weiterlesen