Rezension | Vielleicht mag ich dich morgen – Mhairi McFarlane

Heute gibt es eine Rezension zum Buch ,,Vielleicht mag ich dich morgen“von Mhairi McFarlane!

DSC_0580ipicyZum Buch:

  • Verlag: Knaur Verlag
  • Seitenzahl: 490
  • Einband: Taschenbuch
  • Neupreis: 9,99€
  • ISBN: 9783426516478
  • Kaufen: Amazon | Verlag

 

Inhalt:

Wiedersehen macht nicht immer Freude. Schon gar nicht Anna, die nach 16 Jahren beim Klassentreffen mit genau jenem Typen konfrontiert wird, der ihr damals den Schulalltag zur Hölle machte. Damals, als sie noch die ängstliche, pummelige und so gern gehänselte Aureliana war. Wie wenig sie heute als schöne und begehrenswerte Frau mit dem Mädchen von einst gemein hat, wird klar, als James sie nicht erkennt. Er ist fasziniert von der schönen Unbekannten. Anna kann es kaum glauben und wittert ihre Chance: Endlich kann sie ihm alles heimzahlen. Beide ahnen nicht, wie sehr sie das Leben des anderen noch verändern werden. Nicht heute. Aber vielleicht morgen.

Meinung:

An dieses Buch bin ich ohne Erwartungen herangegangen, darauf bin ich gestoßen, weil ich es auf der Startseite vom Droemer-Knaur-Verlag entdeckt habe. So habe ich bald ein Rezensionsexemplar zugeschickt bekommen und zu lesen begonnen. Ich muss gestehen, ich habe nicht erwartet, dass es eine so schöne Geschichte ist! 🙂

Die Protagonistin, Anna, hat in ihrer Schulzeit schlimme Erfahrungen gemacht. Aufgrund ihrer fülligen Figur wurde sie täglich ausgelacht und gemobbt. Nun ist sie 32 und sieht anders aus, als sie als Schülerin aussah.In diesem Roman beschäftigt sich die Autorin unter anderem damit, welche Folgen ein solches Verhalten, dass Anna in der Schule erfahren hat, auf die betroffene Person und ihre Zukunft haben kann. Ich finde, Mhairi McFarlane hat es sehr gut hingekriegt, sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen.

Eine andere Sache, die mir hier auch sehr gefallen hat, ist, dass die große Bombe nicht erst zum Schluss geplatzt ist, sondern schon davor – mit der ,,großen Bombe“ meine ich, dass James herausfindet, dass Anna = Aureliana ist. Ich war nämlich total gespannt darauf, wie es mit den Beiden weitergehen würde…

Außerdem hat mir auch das Cover von Anfang an gefallen. Es passt sehr gut zu der Handlung…

Es hat mir sehr gefallen, dieses Buch zu lesen und ich empfehle es jedem, der gerne schöne, lustige, romantische und mehr oder weniger tiefgründige Geschichten liest! 🙂

Und ich danke dem Knaur-Verlag ganz herzlich für dieses Rezensionsexemplar!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Rezension | Vielleicht mag ich dich morgen – Mhairi McFarlane

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s