Straße der Schatten von Jennifer Donnelly

Gestern habe ich dieses wunderwunderschöne Buch Staße der Schatten von Jennifer Donnelly beendet und irgendwie hat es mich einerseits ganz froh gemacht, denn der Ausgang der Geschichte ist wirklich schön geworden (wenn auch ein wenig offen), aber andererseits hat es mich ein wenig wehmütig hinterlassen, als ich realisiert habe, dass nun die letzte Seite gelesen ist und nichts mehr kommen wird.

DSC_0230Autorin: Jennifer Donnelly, Piper Verlag, 448 S., Hardcover, Neupreis: 19,99€

Inhalt: 1890, New York City. Für Josephine Montfort, die aus einer wohlhabenden New Yorker Handelsfamilie stammt, scheint das Leben vorgezeichnet: Nach der Schule eine arrangierte Ehe, Kinder und ein ruhiges, häusliches Leben. Aber Josephine hat andere Pläne: Sie möchte als Journalistin auf das Leben der weniger Privilegierten aufmerksam machen. Doch eine Familientragödie reißt sie jäh aus ihren Träumen – ihr Vater stirbt zu Hause durch seine eigene Waffe. Josephine glaubt nicht an einen Unfall und der attraktive Journalist Eddie Gallagher bestärkt sie in ihrem Verdacht. Zu zweit beginnen sie eine Spurensuche, die sie in die zwielichtigsten und gefährlichsten New Yorker Viertel führt – und setzen dabei ihr eigenes Leben aufs Spiel …

Meinung: Ganz ehrlich, ich habe überhaupt nicht erwartet, dass das Buch SO gut sein wird! Am ersten Tag habe ich etwa 50 Seiten gelesen und diese fand ich zwar interessant und vor allem auch informativ, aber als ich am nächsten Tag weitergelesen habe, konnte ich mich gar nicht mehr losreißen, denn die Spannung stieg und stieg, und ob man’s glaubt oder nicht, sie stieg immer weiter. Die Handlung war voll von unerwarteten Wendungen und wie gesagt, es wurde immer spannender.

Die junge Protagonistin, Jo Montfort, wächst in einer Gesellschaft voller Regeln auf und oft ist es schwer für sie, diese einzuhalten. Zum Beispiel würde sie so gerne Journalistin werden, doch damals waren die Aufgaben der wohlhabenden Frauen Partys, Treffen mit Freundinnen u. Ä.  – Aufgaben, mit denen Jo nicht ihr ganzes Leben verbringen wollte. Nach dem (Selbst-)Mord ihres Vaters macht sie sich auf die Suche nach Antworten.

Auf der Suche nach der Wahrheit trifft Jo auf eine Welt, die Downtown, von der sie noch nie gehört hat. Sie trifft auf Menschen, die ihr ans Herz wachsen und lernt, dass das Leben nicht immer gerecht und angenehm ist. Vor allem Eddie Gallagher spielt seitdem eine große Rolle in ihrem Leben.

Jedes Mal, wenn ich einen moderen historischen Roman lese, stellt sich mir die Frage, ob das, was sich in der Handlung abspielt, tatsächlich so passiert sein könnte. Gab es Frauen, die, so wie Jo den Mut aufbrachten, ihre wohlgehütete Familie und Gesellschaft hinter sich zu lassen, um die Wahrheit herauszufinden? Ich denke, schon. Ich finde, J. Donnelly hat dieses Buch so geschrieben, wie es auch in der Wirklichkeit hätte passiert sein können.

Der Schreibstil hat auch Einiges dazu beigetragen, dass das Buch sich so leicht und schnell lesen ließ. Hin und wieder wurden einige Handlungspassagen in Form von Erinnerungen erzählt, was auch mal eine ganz interessante Schreibweise war. Die Handlung an sich wurde nur aus Jos Sicht geschrieben, zwischendurch hätte ich mir auch gerne mal ein paar Kapitel aus Eddies Perspektive gewünscht, aber trotz allem ist das Buch sehr gut geworden.

Fazit: Vielleicht habt ihr es ja schon gemerkt, dass ich sehr begeistert von diesem Buch bin. Ein historischer Roman mit kriminaler Handlung über eine junge Frau – meiner Meinung nach eine sehr interessante Zusammenstellung für einen Roman. Von mir gibt es ganze 5 von 5 Sternen und eine überdimensional große Empfehlung.

Ich wünsche euch noch wunderwunderwunderschöne Weihnachtstage und danke dem Piper Verlag herzlichst für dieses Rezensionsexemplar!

Advertisements

4 Gedanken zu “Straße der Schatten von Jennifer Donnelly

  1. Hallo 😉
    Über Lovelybooks bin ich auf deinen Blog gekommen, habe gestöbert und bin bei dieser Rezension hängengeblieben. Das Cover hat meine Neugier geweckt und deine Gedanken zum Buch haben mich dieses gleich vermerken lassen.
    Danke dafür.
    Liebste Grüße,
    Hibi

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo 🙂
      Ich freue mich immer wieder, wenn andere Leute durch mich auf tolle Bücher stoßen. Falls du es irgendwann einmal lesen solltest, wünsche ich dir viel Spaß damit und hoffe, dass es dir mindestens genauso gefallen wird wie mir!
      Liebe Grüße,
      Renate

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s