Die Lady von Milkweed Manor von Julie Klassen

Ich hoffe, ihr hattet bisher eine schöne Weihnachtszeit, konntet euch erholen und eure Sorgen und Probleme für einige Tage vergessen. Bei mir hat’s geklappt und darüber bin ich unglaublich froh. Außerdem macht es mich ebenso froh, dass ich gestern sehr spät abends mein sechstes Buch im Dezember beendet habe, und zwar Die Lady von Milkweed Manor, der erste Roman von Julie Klassen. Ich muss gestehen, er hat mich doch etwas mit gemischten Gefühlen zurückgelassen.

Autorin: Julie Klassen, SCM Hänssler Verlag, 416 S., Paperback, Originaltitel: The Lady of Milkweed Manor, Neupreis: 9,95€

Inhalt: Auch die Tochter eines Pfarrers kann einen Fehler machen. Doch Charlotte Lamb muss einen hohen Preis zahlen für diese eine Nacht. Verstoßen von ihrem Vater, geächtet von der Gesellschaft, sucht sie Zuflucht in ,,Manor Hoouse“, einem Haus in London voller Legenden, alter Geheimnisse und neuem Leben. Dort begegnet sie einem Mann aus ihrer Vergangenheit, der seine eigenen Geheimnisse hütet. Beide sind wild entschlossen, die zu schützen, die sie lieben. Koste es was es wolle. Ein berührendes, romantisches Drama über Versagen, Vergebung und selbstlose Liebe.

Meinung: Wie ich anfangs bereits geschrieben habe, handelt es sich bei Die Lady von Milkweed Manor um den ersten Roman von J. Klassen, für mich war dies der vierte Roman der Autorin. Die vorher von mir gelesenen Romane haben mir, ehrlich gesagt, besser gefallen. Aber das bedeutet nicht, dass ich diesen nicht mochte. Im Gegensatz zu den anderen hat dieses Buch mich etwas nachdenklich, wenn nicht melancholisch, zurückgelassen, was wohl an dem nicht leichten Leben der Protagonistin Charlotte Lamb gelegen hat.

Charlotte wächst als Tochter eines Pfarrers auf. Doch sie begeht einen Fehler, durch den sie ins ,,Manor House“ kommt. Ich finde, der Teil ihres Lebens in dieser Einrichtung war noch nicht einmal der schlimmste. Im Laufe der nächsten Monate geschieht und verändert sich so viel, vor allem Trauriges, dass ich mir oft einfach nicht vorstellen konnte, wie sie das aushalten konnte.

Man erfährt im Laufe der Handlung sehr viel über die Tätigkeit, Stellung und überhaupt das Dasein einer Amme, denn Charlotte verbringt einen Großteil der Geschichte in dieser Anstellung. Das, was ich besonders bewundernswert an Charlotte fand, war, dass sie, trotz ihrer Herkunft, sich nicht zu schade war, eine zur damaligen Zeit  verschmähte Stellung anzutreten. Sie war zudem stes bereit, anderen Menschen selbstlos zu helfen.

Zum Ende hat sich alles so gewendet, dass sie schließlich vor der Wahl stand, Daniel Taylor oder Charles Harris zu heiraten. Da ich nicht weiß, ob es jemanden unter euch gibt, der dieses Buch eventuell einst lesen will, werde ich nicht schreiben, für wen sie sich entschieden hat, aber ich saage nur eins: Ihre Entscheidung kann ich nur begünstigen. Wer weiß, wie ihr Leben weitergegangen wäre, wenn sie sich für diesen Mann schon vor einigen Jahren entschieden hätte?

Ich musste nicht nur einmal ein Tränchen verdrücken, wenn es um Charlottes Beziehung zu ihrem Sohn Edmund ging. Den Ausgang dieser hätte ich mir um ihrer Willen doch anders gewünscht, aber vermutlich ist es so, wie es nun gekommen ist, doch am besten. Außerdem war Charlottes Beziehung zu ihrer Familie (Vater und Schwester) auch nicht mehr herzustellen, was auch sehr schmerzhaft war, sowohl für Charlotte als auch für den Leser.

Fazit: Abschließend lässt sich sagen, dass mir dieser Roman an sich sehr gefallen hat. Er war spannend, informativ, aber auch sehr rührend und dramatisch. Bisher habe ich meinen gelesen J. Klassen-Büchern 5 Sterne vergeben und auch bei diesem wird es nicht anders sein, es bekommt von mir 4.5 von 5 Sternen und eine große Empfehlung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s