Das Erwachen der Lady Mayfield

Verzeiht mir das unterbelichtete Foto in dieser Rezension, aber wie es in den Wintermonaten nun mal so der Fall ist, kriegt man im Haus bei wenig Licht kaum schöne Fotos hin. Doch jetzt soll es nicht um das Bild gehen, denn ich habe hier eine Rezension zu Das Erwachen der Lady Mayfield von Julie Klassen für euch.

DSC_0048Autorin: Julie Klassen, 384 S., SCM Hänssler Verlag, Einband: Paperback, Neupreis: 16,95€, Originaltitel: Lady Maybe

Inhalt: Ein Schrei … Krachen … zerschmettertes Holz. Dann nur noch Schmerz. Eiskaltes Wasser. Dunkelheit.
Als die junge Dienerin Hannah erwacht, findet sie sich in einem unbekannten Herrenhaus wieder. Langsam kommen die Bilder wieder. Die Kutsche, in der sie nicht alleine saß. Ein Baby in London. Und da ist ein Ring an ihrem Finger, der sie an eine große Lüge erinnert.
Doch vor allem gibt es ein Geheimnis, das ihr Leben überschattet. Und ihr wird bald klar, dass sie in diesem Herrenhaus niemandem vertrauen kann.

Meinung: Wie ich schon des Öfteren erwähnt habe, lese ich überaus gerne Romane von Julie Klassen. So könnt ihr euch sicher vorstellen, wie groß meine Freude war, als ich einen neuen Roman entdeckt habe. Ich bin sehr glücklich darüber, das Buch nun gelesen zu haben!

Es fasziniert mich immer wieder, wie J. Klassens Romane immer wieder einzigartig und spannend sind, aber gleichzeitig einen gewissen Wiedererkennungswert besitzen (man merkt beim Lesen sehr schnell, wessen Roman es ist). So wie die anderen Romane, hat mich auch dieser von Anfang an in seinen Bann gezogen. Die Handlung beginnt spannend und wird im Laufe des Romans nur noch spannender. Vor allem sind immer wieder überraschende Wendungen eingebaut, mit denen man nicht gerechnet hat, was Einiges zur bereits angesprochenen steigenden Spannung beigetragen hat.

Die Protagonistin Hannah war mir glücklicherweise von Beginn an sympathisch. Je mehr ich über sie erfahren habe, umso mehr schloss ich sie ins Herz. Aber auch die anderen Charaktere, u. A. Sir John, Mrs Turrill, Dr. Parrish und später auch Mr Lowden u. a fand ich recht schnell liebenswürdig.

Womit ich außerdem auch nicht gerechnet habe, waren die Entwicklungen zwischen gewissen Charakteren, auf die ich jetzt nicht näher eingehen werde. Wie gewohnt war auch diesmal der Schreibstil J. Klassens sehr angenehm und ließ einen leichten Lesefluss zu.

Eine einzige Sache ist mir jedoch negativ aufgefallen: Ich habe erwartet, dass die Handlung auch diesmal christlich geprägt sein wüde. Doch bis auf nebensächliche Aspekte des christlichen Glaubens fand ich sonst nichts.

Fazit: Insgesamt hat mir Das Erwachen der Lady Mayfield sehr gefallen, denn es hat mir großes Vergnügen bereitet, diesen Roman zu lesen. Von mir bekommt es 4,5/5 von 5 Sternen und eine große Empfehlung!

Einen herzlichen Dank an den SCM Hänssler Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s