Es muss wohl an dir liegen von Mhairi McFarlane – Rezension

Gestern habe ich beinahe in einem Rutsch das neueste Buch von Mhairi McFarlane gelesen, und zwar Es muss wohl an dir liegen. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie gerne ich ihre bisher drei Romane gelesen habe! Die lassen sich wirklich schwer aus der Hand legen.

Autorin: Mhairi McFarlane, 512 S., Knaur Verlag, Einband: Broschiert,  Neupreis: 10,99€, Originaltitel: It’s not me it’s you

Inhalt: Wie viele Schmetterlinge passen in einen Bauch?
Mit ihren tizianroten Haaren und ihren Kurven ist Delia vielleicht nicht ganz der Model-Typ, aber dass Paul sie nach zehn Jahren gemeinsamen Glücks mit einer Studentin betrügt, trifft sie ziemlich unvorbereitet. Am Anfang glaubt sie, alles sei ihre Schuld. Doch dann erkennt Delia, dass die zerplatzten Seifenblasen von gestern die Chance auf das Glück von morgen bedeuten: Denn nun kann sie selbst entscheiden, wie sie die bunten Puzzleteile ihres Lebens neu zusammensetzt. Kurzerhand zieht sie zu ihrer besten Freundin Emma nach London und sucht sich einen neuen Job. Alles könnte gut werden. Wäre da nicht Adam, ein Skandalreporter und der härteste Konkurrent ihres neuen Arbeitgebers – denn er bringt die Schmetterlinge in Delias Bauch plötzlich kräftig in Wallung. Und zu allem Übel setzt Paul wieder alle Hebel in Bewegung, um Delia zurückzugewinnen.

Meinung: Ich habe mich sooo seeehr auf diesen neuen Roman gefreut und konnte es dann kaum abwarten, mit dem Lesen anzufangen. Ich muss zwar sagen, dass Wir in drei Worten, McFarlanes erster deutscher Roman, mir immer noch am besten gefällt, aber nichts desto trotz hat mir dieser hier sehr gefallen.

Vor allem war mir die Protagonistin Delia sehr sympathisch. Sie war mir einerseits zwar etwas zu naiv, leichtgläubig, aber andererseits war sie einfach nur sie selbst – liebenswürdig, auf ihre Art stilvoll und ja, einfach zum Liebhaben. Sie war zehn Jahre lang mit Paul zusammen, doch nach dessen Seitensprung entschließt sie sich, ihn zu verlassen. Anfangs hat mir das irgendwie so gar nicht gepasst, doch mit der Zeit konnte ich mich damit abfinden. Umso mehr freute ich mich einige hundert Seiten später für Delia, als sie mit Adam zusammengekommen ist. Zum Ende hin wurde deutlich, dass Delia eine Wandlung durchgemacht hatte. Sie war nicht mehr die vollkommen naive, leichtgläubige Frau, die sie zu Beginn gewesen ist.

Mir haben alle ,,guten“ Charaktere in dieser Geschichte gefallen – da waren z. B. Emma, Ralph, Adam usw. Jeder hat dazu beigetragen, dass man zwischendurch immer mal lachen, mal traurig sein konnte. Vor allem hat es aber auch an Spannung nicht gefehlt, denn diese war von Anfang an vorhanden und blieb es auch, wenn sie nicht gerade stieg.

Es war außerdem auch sehr interessant, die Dialoge mitzuverfolgen. Diese waren oft geprägt von Witz und Humor, dass es meist sehr amüsant war. Ebenso ist auch der Schreibstil sehr gelungen, denn ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Das Cover bei diesem Buch hat mir auch diesmal sehr gefallen.

Fazit: Insgesamt fand ich diesen Roman wundervoll, er ließ sich leicht lese, war spannend, schön und lustig. Es bekommt von mir 4,5 von 5 Sternen und eine übergroße Empfehlung!

Einen herzlichen Dank an den Knaur Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s