Gelesenes & Neues im April 2016

Unglaublicherweise ist nun auch schon der April zu Ende gegangen. In diesem Monat habe ich meine schriftlichen Abiturprüfungen endlich hinter mich gebracht, trotzdem hatte ich scheinbar genug Zeit zum Lesen, immerhin habe ich ganze zehn Bücher gelesen. Insgesamt habe ich 3632 Seiten geschafft, was etwas 121 Seiten pro Tag entspricht.

Angefangen habe ich mit Wie angelt man sich einen Prinzen? von Rachel Hauck, welches ich mit 5 Sternen bewertet habe. Dieser Roman hat mir sehr gefallen und war außerdem mein erster von dieser Autorin und ich würde gerne mehr von ihr lesen.
Weiter ging es mit Im frühen Morgenlicht von Kristen Heitzmann – ebenfalls mein erster Roman von der Autorin. Von mir gab es 5 Sterne, denn die Geschichte ist packend-spannend und einfach wunderschön.
Mein drittes Buch war Weil du mir versprochen bist von Joanne Bischof. Überraschenderweise hat dieser Roman mir so gefallen, dass ich ihn innerhalb eines Tages ausgelesen habe. Zwar habe ich anfangs nicht damit gerechnet, doch letztendlich habe ich 5 Sternen vergeben.
Weiter ging es mit einem Klassiker – Der große Gatsby von F. Scott Fitzgerald. Dieser hat von mir 4,5 Sterne bekommen, denn er hat mir recht gut gefallen und war auch nicht zu langgezogen.
Dann habe ich die beiden Fortsetzungen der Reihe ,,Familiengeheimnisse“ gelesen. Band 2 – Im Dunkel der Vergangenheit – von Beverly Lewis hat mir etwas besser gefallen, als der erste Band, weshalb es von mir 4,5 Sterne bekommen hat. Als Leser konnte man schon langsam erahnen, welches Geheimnis die Mutter verborgen hat und zum Ende hin wurde es immer spannender.
Im Licht der Wahrheit – Band 3 – setzt genau dort ein, wo Band 2 geendet hat. Mit Grace hat man sich als Leser auf die Suche nach ihrer Mutter gemacht und somit auch nach dem Geheimnis. Dieser Abschlussband der Trilogie war so spannend, dass ich 5 Sterne vergeben habe. Ich kann euch diese Reihe absolut weiterempfehlen!
Mein nächstes Buch war der Klassiker Krieg und Frieden von Leo Tolstoi. Anfangs habe ich mir vorgenommen, das Buch bis Ende April durchzulesen, doch letztendlich habe ich ,,nur“ bis Seite 544 gelesen. Die Geschichte an sich hat mir sehr gefallen, es lässt sich anders lesen, als Bücher, die heutzutage geschrieben werden, doch ich brauchte mal etwas Anderes. Somit habe ich beschlossen, dass ich diesen Klassiker mit einigen Unterbrechungen weiterlesen werde.
Dann habe ich den Roman Die Liebe ist stark von Francine Rivers gelesen. Das Buch hat mich so mitgerissen, dass ich es mit seinen 480 Seiten innerhalb von einer Nacht durchgelesen habe. Es ist eine so tiefgehende Geschichte, die wohl kaum ein Auge trocken lassen könnte. Von mir gab es 5 Sterne.
Weiter ging es mit Kein Job für eine Lady von Cathy Marie Hake. Dies ist eher unterhaltsame, leichte Lektüre, die sich schnell lesen lässt und nicht besonders tiefgründig, auf jeden Fall aber lustig und aufheiternd ist. Von mir gab es 4 Sterne.
Zum Schluss habe ich den Roman Wie Möwen im Wind von Nicola Vollkommer gelesen. Dieser hat von mir 4,5 Sterne erhalten, da er mir sehr gefallen hat, allerdings hatte ich anfangs etwas Probleme damit, mich in die Geschichte einzufinden.
Insgesamt finde ich, dass ich im April viele Bücher gelesen habe, die sehr schön waren und mich sehr begeistern konnten – ich kann mich nicht beschweren.

Auch in diesem Monat konnte ich nicht widerstehen und somit haben sich bei mir einige neue Bücher angesammelt. Sollte ich kein Buch vergessen haben, sind es insgesamt 14 neue Bücher geworden.

Seit einiger Zeit stehen Band 2 und 3 der Reihe ,,Stadt der Engel“ von Tracie Peterson in meinem Bücherregal und als ich letztens endlich die ältere Ausgabe der ersten Bandes Die Advokatin (passend zu Band2 und 3) gefunden habe, musste ich diese einfach kaufen. Nun kann ich es kaum abwarten, diese Trilogie endlich zu lesen.
Da ich sehr gerne Romane von Julie Klassen lese, habe ich Das Mädchen im Torhaus gekauft, als sich mir die Gelegenheit bot. Es ist mal wieder Zeit für einen neuen Klassen-Roman.

Weiter wurden mir die fünf Rezensionsexemplare Die Liebe ist stark von Francine Rivers, Große Träume von Karen Kingsbury, Wie Möwen im Wind von Nicola Vollkommer, Im frühen Morgenlicht von Kristen Heitzmann und Weil du mir versprochen bist von Joanne Bischof zugeschickt – vielen Dank an die Verlage Gerth Medien, SCM Hänssler, Francke und Brunnen!
Gekauft habe ich mir außerdem noch Moses Lake von Lisa Wingate und Überredung von Jane Austen.

Kommen wir nun zu den letzten fünf Büchern. Hierunter sind unter Anderem einige Romane, die ich schon sehr lange zu lesen wünsche, weshalb ich mich schon sehr auf diese freue. Diese fünf Romane sind: Das Lied meines Lebens von Kristine van Dooren, Ein Tag wie dieser von Melody Carlson, Sage nicht Lebwohl von Sally John, Die sanften Hügel von Darjeeling von Catherine Palmer und Elisabeth – Aufbruch ins Land der Zarin von Jeeanne Dennis.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s