Rezension: Die Leute aus der Lighthouse Lane – Eine perfekte Wahl #3 von Irene Hannon

Vorgestern habe ich mir endlich auch mal den dritten Band der Buchreihe ,,Die Leute aus der Lighthouse Lane“ von Irene Hannon zu Hand genommen und gestern Abend beendet: Eine perfekte Wahl. Auch hier trifft man wieder auf einige Charaktere aus Band 1 und 2, was mich sehr gefreut hat. Dieser Teil hat mir sogar noch etwas mehr gefallen als die vorigen Bände.

Autorin: Irene Hannon, 318 S., Verlag: cap-books, Einband: Paperback, Neupreis: 11,90€, Originaltitel: Lighthouse Lane – The Doctor’s perfect Match #3

Inhalt: Marci Clay, die hübsche Aushilfe in der Teestube auf Nantucket Island, scheint eine selbstbewusste Frau zu sein. Doch als der Arzt Christopher Morgan sie eines Tages weinen sieht, beginnt die Fassade der jungen Frau zu bröseln. Welches dunkle Geheimnis lastet auf Marcis Schultern? Und kann Christopher seine eigenen Erfahrungen aus der Vergangenheit überwinden?
Während sich die beiden näher kommen, müssen sich beide der Frage stellen, ob diese Freundschaft doch mehr ist als sie zuerst dachten.
Können sie sich den Schatten ihrer Vergangenheit stellen und diese überwinden, oder droht das zarte Band ihrer Gefühle füreinander zu zerreißen?

Meinung: Bereits die ersten beiden Bände habe ich sehr gerne gelesen, die Charaktere waren sehr liebenswürdig und die Handlungen interessant und mitreißend. Das gleiche kann ich auch über Eine perfekte Wahl sagen. Die Protagonistin Marci, Schwester des Protagonisten J.C. aus Band 2, ist mir schon auf den ersten Seiten sympathisch gewesen und mit der Zeit hat sich dieses Gefühl nur verstärkt. Sie hatte sehr viele liebenswerte Eigenschaften und Seiten an sich, dass man sie einfach ins Herz schließen musste. Es wurde außerdem sehr schnell deutlich, dass sie einige Lasten zu tragen hatte, die sie sehr bedrückten.

Den zweiten Protagonist, Arzt Dr. Christopher Morgan, mochte ich auf Anhieb. In seiner Vergangenheit waren auch einige Dinge geschehen, die ihm immer noch zu schaffen machten, doch mit Gottes Hilfe hat er es geschafft, diese zu überwinden.
Dem Leser wird schnell klar, dass zwischen Marci und Christopher eine gewisse Anziehungskraft besteht, doch die Gründe, weshalb die beiden sich nicht auf eine Beziehung einlassen wollen, sind nachvollziehbar. Umso mehr freut man sich am Ende, als endlich alle ,,Hindernisse“ beseite geräumt sind.

Ich fand es etwas schade, dass, besonders in der ersten Hälfte des Romans, der Glauben an Gott kaum zur Sprache kam. Zum Ende hin entscheidet sich Marci zwar dazu, ihr Leben in Gottes Hände zu übergeben, doch trotzdem bleibt Gott in diesem Roman eher im Hintergrund.

Fazit: Ich finde, Eine perfekte Wahl ist eine spannende und wunderschöne Geschichte, die zwei große Themen, Vergebung und Liebe, behandelt. Wenn es auch einige Punkte zu bemängeln gab, hat der Roman mir trotz allem sehr gefallen und erhält von mir 4,5 von 5 Sternen.
Einen herzlichen Dank an den cap-books Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s