Lesemonat Oktober 2016

Nun zu meinem Lesemonat Oktober 2016.
Sehr viel erfolgreicher, als im September, war ich in diesem Monat leider nicht, obwohl ich mir das doch gewünscht und vorgenommen habe. Ich bin gespannt, wie es im November laufen wird. Im Oktober habe ich fünf Bücher gelesen und ein sechstes Buch angefangen.
Ich weiß auch nicht, woran es liegt, dass ich in den letzten Wochen so langsam und wenig gelesen habe, vielleicht waren es einfach die falschen Bücher zur falschen Zeit (bis auf eins, aber dazu später mehr).

Mit meinen fast sechs Büchern habe ich im Oktober insgesamt 2260 Seiten und etwa 73 Seiten pro Tag gelesen. Vielleicht doch kein so schlechtes Ergebnis…

Mein erstes – und liebstes – Buch im Oktober war Als der Himmel zerriss von Stephanie Rapp. Ich habe es innerhalb von zwei Tagen gelesen, denn ich hatte mehr Zeit, da der 3. Oktober ja ein Feiertag ist und ich somit nicht arbeiten musste. Das Buch ließ sich sehr gut lesen und loslassen konnte ich es auch nicht, es war einfach zu spannend. 5/5 ★★★★★
Weiter ging es mit Der Klon von Randy Singer. Es war, wie gewohnt, eine ausgefallene Handlung mit Spannung und auch sehr interessant, aber leider kam es doch nicht an die besten Bücher des Autors heran. Empfehlen kann ich es dennoch. 3,5/5 ★★★☆☆
Mein drittes Buch war Die Tochter des Hauslehrers von Julie Klassen. Auch dieses Buch hat mich ein wenig enttäuscht zurückgelassen, denn es war nicht so gut, wie ich es erhofft hatte. Eine klischeehafte und vorhersehbare Liebesgeschichte mit ein wenig Spannung. 3/5 ★★★☆☆
Danach habe ich mir Detektivin aus Leidenschaft von Carol Cox zum Lesen genommen, welches mich ebenfalls nicht sonderlich überzeugen konnte. Es hat mir ein wenig an Ernsthaftigkeit und Tiefe gefehlt, aber unterhaltsam war es trotzdem. 3/5 ★★★☆☆
Das nächste Buch ist eines, auf welches ich mich schon sehr, sehr, sehr lange gefreut habe – Der Professor von Charlotte Brontë. Es war anders, als erwartet, aber ich fand es schön. 4/5 ★★★★☆
Außerdem habe ich The Help von Kathryn Stockett angefangen, jedoch erst knapp 150 von 454 Seiten gelesen. Ich weiß nicht, wie lange ich noch an dem Buch sitzen werde, hoffentlich nicht allzu lange, doch es entwickelt sich langsam in eine interessanter werdende Richtung.

Das waren meine gelesenen Bücher im nun vergangenen Monat. Es waren meistens nicht besonders mitreißende oder packende Bücher, was wohl auch der Grund für meine größere Unlust am Lesen als gewöhnlich war. Aber das erste Buch – Als der Himmel zerriss – war ein wunderschönes Buch!
Ich werde mich ranhalten und versuchen, den Lesemonat im November etwas besser ausfallen zu lassen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s