Rezension: Das Mädchen aus Brooklyn von Guillaume Musso

Ganz unerwartet habe ich vor ein paar Wochen erfahren, dass es einen neuen Roman von Guillaume Musso auf deutsch gibt: Das Mädchen aus Brooklyn. Ich als Musso-Fan musste es natürlich sofort haben, denn ich war mir sicher, dass mich auch seine neue Geschichte umhauen würde – was sie auch getan hat! Das Buch war so spannend und als man dachte, es geht nicht mehr, wurde es besser und besser!

Autor: Guillaume Musso,  496 S., Piper Verlag, Einband. broschiert, Neupreis: 16,99 €, Originaltitel: La Fille de Brooklyn

Raphaël ist überglücklich, in wenigen Wochen wird er seine große Liebe Anna heiraten. Aber wieso weigert sie sich beharrlich, ihm von ihrer Vergangenheit zu erzählen? Während eines romantischen Wochenendes an der Côte d’Azur bringt Raphaël sie dazu, ihr Schweigen zu brechen. Was Anna dann offenbart, übersteigt alle seine Befürchtungen. Sie zeigt ihm das Foto dreier Leichen und gesteht: »Das habe ich getan.« Raphaël ist schockiert. Wer ist die Frau, in die er sich verliebt hat? Doch ehe Anna sich ihm erklären kann, verschwindet sie spurlos. Raphaël bittet seinen Freund Marc, einen ehemaligen Polizisten, um Hilfe. Gemeinsam setzen sie alles daran, seine Verlobte wiederzufinden – der Beginn einer dramatischen, atemlosen Suche nach der Wahrheit, die sie bis in die dunklen Straßen von Harlem und Brooklyn führt.

Als ich mit dem Lesen angefangen habe, hatte ich nicht die leiseste Ahnung davon, was mich in diesem Buch erwartete. Mir war klar, dass da etwas passieren würde, etwas Schlimmes, Heftiges, doch mit dem, was kam, habe ich nicht gerechnet. Dass sich hinter einer Person SO viel verbergen kann, denkt man sich oft nicht, besonders wenn man meint, man kenne die Person sehr gut.

Das war auch bei Raphaël der Fall, der jedoch nichts über die Vergangenheit seiner Verlobten Anna wusste. Nach ihrer Entführung kam er den vergangenen Geschehnissen in ihrem früheren Leben langsam auf die Schliche und ihm wurde klar, dass Anna für ihn nicht wieder dieselbe Person sein würde, wenn sie wieder zusammen sein würden. Doch trotz allem liebte er sie noch immer.

Anna versuchte, in ihrem neuen Leben möglichst wenig aufzufallen und die „zweite Chance“ zu nutzen, denn sie hatte sicherlich nicht daran geglaubt, irgendwann wieder ein normales Leben zu führen. Um dies zu behalten, hat sie ihren Namen gewechselt, eine völlig neue Identität angenommen, ihre Träume über den Haufen geworfen und sich ein anderes Leben aufgebaut als bisher immer erträumt. Wenn man bedenkt, was sie Schreckliches erlebt hat und hinter sich lassen konnte, musste man feststellen, dass sie ein sehr starker Mensch mit einem eisernen Willen ist. In Raphaël hat sie einen liebenden Mann gefunden, an dessen Seite sie überglücklich war, was mich als Leserin sehr für sie gefreut hat.

Kapitel für Kapitel haben sich immer weitere Türen zu Annas Vergangenheit und den damit verknüpften Ereignissen geöffnet, man hat immer mehr den Durchblick dafür freigeschaufelt bekommen, was damals wirklich passierte und weshalb. Annas Entführung was „nur“ eine Folge der damaligen Geschehnisse. Was die Polizei jahrelang nicht aufklären konnte, hat Raphaël mit seinem Freund Marc innerhalb von Tagen herausgefunden. Sie hatten jedoch auch Beweise und Erkenntnisse zur Hand, die damals (nicht allen) vorlagen.

Die Geschichte, die sich über fast 500 Seiten hinzieht, war so spannend, so mitreißend, so thrilling, dass ich sie innerhalb von einigen Tagen durchgelesen habe. Ich würde sogar so weit gehen und sagen, dass es eines der besten Bücher Mussos ist (Nachricht von dir bleibt einfach mein Musso-Liebling). Es steckt so viel in diesem Roman, lesenswert ist es auf alle Fälle!
Von mir gibt es volle 5 von 5 Sterne!

Einen lieben Dank an den Piper Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Rezension: Das Mädchen aus Brooklyn von Guillaume Musso

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s