Rezension: Targa – Der Moment, bevor du stirbst von B. C. Schiller

Kurz vor der Veröffentlichung des Thrillers Targa – Der Moment, bevor du stirbst von B. C. Schiller erhielt ich von Randomhouse eine E-Mail mit den Informationen zu diesem Buch. Schon damals hat mich die Beschreibung angesprochen und seitdem war ich immer wieder mal am Überlegen, ob ich es nicht doch lesen möchte. Ich hatte eine gewisse Vorstellung davon, worum es handeln sollte, doch letztendlich war das Leseerlebnis ganz, ganz anders, als erwartet…

Weiterlesen

Advertisements

Rezension: Agnes Grey von Anne Brontë

Bisher habe ich alle Brontë-Romane, die ich gelesen habe, sehr gemocht. Die drei Schwestern hatten eben das Talent, zu Herzen gehende Geschichten zu schreiben, die die Leser auch heute noch begeistern. Besonders angetan hat es mir – nachdem ich es jetzt gelesen habe – Agnes Grey von Anne Brontë. Es ist eine wunderschöne Geschichte mit vielen Weisheiten, über die man unbedingt nachdenken sollte.

Weiterlesen

Rezension: Land der Sehnsucht von Tamera Alexander

Mir war seit einiger Zeit wieder nach einem Roman von Tamera Alexander und da habe ich mich für Land der Sehnsucht entschieden. Ich bereue nicht, dieses Buch gelesen zu haben, denn dieses Buch war eine Bestätigung für mich, dass ich in näherer Zukunft nicht zu den Büchern der Autorin greifen werde.
Das bedeutet aber nicht, dass ihre Romane „schlecht“ sind. Ich habe einige Bekannte, die ihre Geschichten überaus gerne lesen (und die durchschnittliche Bewertung bei Amazon liegt bei 4,7 Sternen!).

Weiterlesen

Rezension: Die Weite des Himmels von Susan Meissner – tragisch und mitreißend!

Zuallerst wünsche ich euch allen nachträglich wunderschöne, frohe Weihnachten und ab dem kommenden Wochenende alles Gute fürs neue Jahr! 🦌 ❄️ ☃️ 🎁 ❤

Kommen wir jetzt aber zum eigentlichen Grund für diesen Post – der Roman Die Weite des Himmels von Susan Meissner. Ich habe mich sehr kurzfristig für dieses Buch entschieden und befürchtete anfangs schon, damit in eine Falle getappt zu sein, weil ich mit den ersten paar Kapiteln Probleme hatte, mich in die Handlung einzufinden. Doch ich las weiter und weiter, bis ich zu der Stelle kam, wo ich nicht mehr aufhören konnte. Dazu aber später mehr.

Weiterlesen

Rezension: Du, ich und die Farben des Lebens von Noa C. Walker

Vielleicht hat der eine oder andere von euch schon mitbekommen, dass ich die Romane von Elisabeth Büchle sehr gerne lese. Wenn diese Autorin jemandem von euch bekannt ist, wisst ihr vielleicht auch, dass sie seit einiger Zeit auch Romane für amazon publishing unter dem Pseudonym Noa C. Walker schreibt. Ihr erster Roman als Noa war Du, ich und die Farben des Lebens.

Weiterlesen